Wie kann ich sicher sein, dass ich wirklich Öko-Strom erhalte?

ErmstalStrom Natur stammt zu 100% aus Wasserkraft. Das Zertifikat bestätigt die Herkunft der gesamten Stromvertriebsmenge der EWR aus Wasserkraftanlagen aus Skandinavien für die Jahre 2015-2017.

Die Zertifikate werden im sogen. Herkunftsnachweisregister (HKNR) im Bundesumweltamt geführt. Dadurch wird Doppelvermarktung vermieden.

Es gibt im Grunde zwei Arten von erneuerbarem Strom:

a) Strom, der über die EEG-Umlage finanziert wird - dieser geht ein in den bundesdeutschen Strommix.

b) Strom, der ohne diese Förderung produziert wird.

Letzterer wird extra ausgewiesen und für diesen muss der Versorger Herkunftsnachweise in entsprechender Menge beim Bundesumweltamt vorweisen und entwerten. Das HKNR kann man sich also wie ein Buchhaltungskonto vorstellen.

Ebenso muss die physische Lieferung von der bilanziellen Lieferung getrennt werden. Ein Bilanzkreis ist ein virtuelles Energiemengenkonto, in dem Entnahmen durch Verbraucher und Einspeisungen saldiert werden. Je mehr grüner Strom in den Bilanzkreis eingespeist wird, desto mehr wird Graustrom verdrängt.

Für mehr Klimaschutz gilt es also die Nachfrage an Ökostrom zu erhöhen, denn dadurch wird automatisch der Zubau an Erneuerbaren Energien gefördert.

Zurück zur Übersicht